Instagram ist eines der besten Social-Media-Netzwerke, das viele Influencer und Unternehmen nutzen, um ihre Produkte zu vermarkten und ihre Umsätze zu steigern. Zwar ist das Posten und Veröffentlichen von Geschichten eine großartige Möglichkeit der Vermarktung, aber man sollte wissen, wie man das richtige Publikum erreicht oder wie groß die Reichweite der eigenen Beiträge ist. Dazu muss man wissen, wie man Post-Insights auf Instagram sieht und wie man die Daten optimal nutzen kann.

Um das Potenzial der Einblicke voll auszuschöpfen, muss man wissen, wie man die Post-Insights auf Instagram sieht und wie man sie für sein Unternehmen nutzen kann. Es gibt viele Schritte zur Festlegung der Erkenntnisse und viele Schritte zum Lesen der Daten. Wenn Sie also daran interessiert sind, Ihr Unternehmen zu vergrößern, lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie Einblicke in Posts auf Instagram erhalten und wie Sie die Daten für ein besseres Marketing nutzen können.

how to see post insights on Instagram

Wie man Einblicke in Beiträge auf Instagram erhält

Wenn man wissen will, wie man Post Insights auf Instagram sehen kann, muss man wissen, wie man ein Instagram-Geschäftskonto einrichtet. Man benötigt ein Geschäftskonto, um die Instagram-Insights zu sehen und die internen Daten zu überprüfen. Wenn man bereits ein Geschäftskonto eingerichtet hat, kann man mit dem nächsten Schritt fortfahren.

  • Erstellen Sie ein Instagram-Konto oder loggen Sie sich ein und ändern Sie das Konto in den öffentlichen Modus.
  • Nachdem Sie das Profil geändert haben, navigieren Sie zur Registerkarte Einstellungen. Wenn Sie zur Registerkarte “Einstellungen” navigiert haben, scrollen Sie nach unten, wo Sie die Option “Zu einem Geschäftskonto wechseln” finden.
  • Nachdem man auf die Option geklickt hat, wird man aufgefordert, seine Facebook-Seite mit dem Konto zu verbinden. Es ist obligatorisch, eine Facebook-Seite zu haben, die ebenfalls mit dem Konto verknüpft ist. Es spielt keine Rolle, ob die Seite Beiträge enthält oder nicht. Die bloße Existenz ist genug. Wenn man also keine Facebook-Seite hat, sollte man eine neue erstellen und sie mit dem Instagram-Geschäftskonto verbinden.
  • Nachdem das Konto erstellt wurde, kann man die Homepage öffnen und auf das Profilbild in der rechten Ecke des Bildschirms klicken.
  • Sobald man auf das Bild klickt, geht man zum Hamburger-Menü und sucht nach der Option Einblicke. Man findet ein grafisches Symbol, auf das man tippen kann, und es öffnet sich ein Einblick.

Verstehen der Instagram-Einsichten

Instagram-Insights bieten dem Kontoinhaber eine Vielzahl von Daten. Wenn man also eine klare Marketingstrategie ableiten will, muss man alle Aspekte der Daten verstehen, die Einblicke liefern. Es gibt hauptsächlich drei Bereiche, auf die man sich konzentrieren muss

how to see post insights on Instagram

  • Der erste Bereich ist die Registerkarte “Aktivität”. Die Registerkarte “Aktivität” enthält alles, was das Publikum getan hat, um mit dem Inhalt zu interagieren. Es kann angezeigt werden, wie viele Aufrufe eine bestimmte Geschichte erhalten hat, wie viele Likes, Kommentare und Shares sie bekommen hat. Es kann sogar angezeigt werden, wie viele Klicks auf den im Beitrag angegebenen Link erfolgten. Wenn man eine andere Aktionsschaltfläche auf dem Profil hat, zeigt die Registerkarte Aktivität, wie viele Klicks auf diese Schaltflächen gemacht wurden. wie viele Personen ebenfalls auf dem Profil gelandet sind.
  • Der nächste Bereich, den man verstehen sollte, ist der Inhaltsbereich. Hier werden inhaltsbezogene Analysen angezeigt. Der Inhalt ist wiederum in drei Bereiche unterteilt, in denen die Analysen von Beiträgen, Posts und beworbenen Anzeigen angezeigt werden. Daher muss man in der Lage sein, die Anzeigen und beworbenen Inhalte analytisch zu lesen und entsprechend anzupassen. Ein weiterer Punkt, den man verstehen muss, ist, dass Hashtags beim Schreiben entscheidend sind. Der Inhalt und die Inhalte können einen großen Unterschied bei den Eindrücken und Ansichten des Beitrags ausmachen.
  • Der letzte Teil, den man verstehen muss, ist das Publikum. Die Registerkarte “Zielgruppe” ist sehr wichtig, da sie Daten über Personen anzeigt. Deshalb muss man die Zielgruppe genau verstehen und sich gründlich über sie informieren. Die Registerkarte “Publikum” gibt Aufschluss über die Follower des eigenen Kontos. Es werden nicht nur die Follower angezeigt, sondern auch der Ort, an dem sie sich befinden, so dass man sie gezielt ansprechen kann. Sie gibt sogar Auskunft über die demografische Zusammensetzung der Anhängerschaft. Sie gibt Aufschluss über die Altersspanne, den Wohnort, die Hauptsprache, das Geschlecht und vieles mehr. Stellen Sie daher sicher, dass Sie alle Registerkarten in den Insights durchgehen und dann die Marketingstrategie erstellen.